"Wir am Schinkel" - Film zum Tag der offenen Tür

Aktuelles

Neuruppiner Schüler auf Diskussionskurs

Am Montag, den 19.04.2021, hatten wir Schülerinnen und Schüler der Politik-Kurse der 11. Klasse des Karl Friedrich-Schinkel-Gymnasiums von 10:00 Uhr - 12:00 Uhr mal auf einer ganz anderen Art und Weise Distanzunterricht, nämlich in Form eines online stattfindenden Projektes: Dialog P. Beim Projekt Dialog P geht es darum, dass junge Menschen in Berührung mit Politik kommen und sich möglicherweise auch dafür begeistern. Dabei haben wir mit führenden Politikern über die verschiedensten Themen diskutiert. Am Projekt nahmen insgesamt 18 Schülerinnen und Schüler sowie fünf Mitglieder des Landtags der Fraktionen CDU, SPD, AfD, die Grünen und die Linke, aus Termingründen aber leider kein Abgeordneter der Fraktion Freie Wähler/BVB, teil. Zu Beginn trafen sich alle in einem Hauptraum zur Begrüßung, zur Vorstellung und zum Klären des weiteren Vorgehens. Wir Schülerinnen und Schüler teilten uns jeweils in 3er-Gruppen auf und überlegten uns im Vorfeld das Thema, welches wir mit den Abgeordneten diskutieren wollten. So sprachen die Gruppen über die Legalisierung von Cannabis, die Einstellung von Tierversuchen, die Vereinheitlichung des Schulsystems, die Attraktivität des ländlichen Raums, Frauenquoten in der Politik sowie die Wirkung der aktuellen Corona-Einschränkungen auf Jugendliche. In verschiedenen Diskussionsräumen wurde für jeweils 12 Minuten mit den Abgeordneten der fünf Parteien diskutiert. Nachdem jede Gruppe einmal mit jedem Abgeordneten diskutiert hat, bekamen wir weitere fünf Minuten, um ein persönliches Fazit zu ziehen und um uns nochmal über die besten Pro- und Kontra-Argumente auszutauschen. Danach trafen sich alle Schülerinnen und Schüler, die Abgeordneten, die Veranstalter und unsere Politiklehrer im Hauptraum und jede Gruppe stellte ihr Fazit vor. Schließlich, jeweils am Ende eines Fazits einer Gruppe, wurde bei einer Abstimmung das Meinungsbild aller erfasst, ob man beispielsweise für oder gegen die Legalisierung von Cannabis ist. Die Schülerinnen und Schüler haben sich z.B. klar für die Legalisierung von Cannabis, einem Verbot von Tierversuchen und einem einheitlichen Schulsystem in Deutschland ausgesprochen. Letztlich bedanke ich mich im Namen aller Schülerinnen und Schüler der Politik-Kurse bei unseren Politiklehrern Frau Schönefeld und Herrn Freutel, den Abgeordneten der anwesenden Fraktionen Frau Prof. Dr. Ulrike Liedtke, Andreas Büttner, Clemens Rostock, Andreas Galau sowie Julian Brüning, dem Landtag Brandenburg und dem organisierenden Verein Kumulus e.V., die diese Veranstaltung zum Erfolg geführt haben. Zusammengefasst lässt sich sagen, dass es für uns Schülerinnen und Schüler eine echte Abwechslung zum leider oft monotonen Distanzunterricht war und auch echt viel Spaß gemacht hat.

Maximilian Pintaske

Dialog1.jpg

Mehr Aktuelles

Inhalte © 2021 — Karl-Friedrich-Schinkel-Gymnasium Neuruppin
Design — Max Herrmann