Tag der offenen Tür am Freitag, 24.11.2017 von 15.30 - 18.00 Uhr ---> zum Programm

Fachbereich Russisch

Der Fachbereich Russisch stellt sich vor:
Russisch als zweite Fremdsprache hat am Karl-Friedrich-Schinkel Gymnasium eine lange Tradition. Viele Lehrer unserer  Schule haben gute Russischkenntnisse bzw. haben sogar in Russland studiert.

  • Die Europäische Kommission fordert:  Neben der Muttersprache soll der Europäische Bürger mindestens zwei lebende Sprachen (von 21) beherrschen.

Es gibt viele Gründe, warum es sich lohnt, Russisch als zweite Fremdsprache zu belegen:

  • Mit Russisch öffnet sich ein völlig neuer Kulturkreis (slawische Sprachengruppe:  Russisch, Polnisch, Tschechisch, Ukrainisch…)
  • Russisch ist eine Verkehrs- und Diplomatensprache
  • Russisch ist eine der 6 UN-Arbeitssprachen und eine besonders in Osteuropa und den GUS-Ländern  verbreitete Diplomatensprache
  • 160 Millionen Menschen haben Russisch als Muttersprache und circa 70 Millionen als Zweitsprache
  • Ungefähr 4 Millionen Menschen in Deutschland sprechen Russisch
  • Russland und Deutschland sind historisch vielfältig miteinander verbunden

Wachstumsmarkt Russland

  • Deutschland ist der wichtigste Handelspartner Russlands
  • Es gibt 2250 Unternehmen mit deutscher Beteiligung in Russland
  • Über 2700 deutsche Firmen gibt es allein in Moskau
  • Es gibt mehr als 3500 deutsche Unternehmen in der gesamten russischen Föderation

 

Ab der 7. Klasse kann Russisch bei uns als zweite Fremdsprache  gelernt werden: in den Klassen 7 und 8 mit 4 Wochenstunden und in den Klassen 9 und 10 mit 3 Wochenstunden.  Besonders  Spaß macht den Schülern immer, das neue Alphabet zu lernen. Noch einmal eine kurze Zeit  ABC-Schütze  sein!!
Der Unterricht in der Sekundarstufe 1 ist am Rahmenplan für moderne Fremdsprachen, 2./3.  Fremdsprache, gültig ab 2008 ausgerichtet.
Wir arbeiten mit modernen Lehrbüchern und Materialien vom Cornelsen –Verlag:  Dialog 1bis 4 in den Klassen 7 bis 10
In Klasse 9 werben wir auch für  einen Wahlpflichtkurs für alle Schüler, die vorher noch kein Russisch gelernt haben, sich aber mit dem Gedanken tragen, nach der 10. Klasse (in der Sekundarstufe II) die zweite Fremdsprache zu wechseln.
Wahlpflichtkurs Russisch

Was wisst Ihr über die GUS und über Russland?
Was ist das für ein Land ?
Wie leben die Menschen dort?
Welche Orte sind lohnende Reiseziele? Welche Sitten und Gebräuche haben die Menschen dort?
Was und wie wird gefeiert?
Was für eine Sprache wird dort gesprochen? Welche Verbindungen zwischen Deutschland und Russland gibt es?

Auf diese und viele andere Fragen, die Euch interessieren, wollen wir gemeinsam mit Euch eine Antwort finden.
Ihr könnt einen Einblick in verschiedenste Bereiche des Lebens in Russland bekommen und Russisch als neue Fremdsprache erlernen.
Auf einem Sechstel der Erde sprechen die Menschen Russisch!!! Wirtschaftliche Beziehungen mit Russland gewinnen immer mehr an Bedeutung!!
Schon zum dritten Mal kommen Kinder aus Russland an unsere Schule!
Das sind nur einige gute Gründe, die dafür sprechen, Russisch als Wahlpflichtfach zu belegen!!

Bei der jetzigen 12-jährigen Abiturstufe ist ein Abwählen der bereits begonnenen zweiten Fremdsprache nur möglich, wenn ab Klasse 9 bereits Russisch als zusätzliche Fremdsprache im Wahlpflichtkurs gewählt wurde!!!!

In der Sekundarstufe II arbeiten wir ebenfalls mit Lehrwerken von Cornelsen: Dialog 5 und „Wmestje“.
Folgende Themen spielen eine Rolle in unserem Unterricht:

11/1 Individuum und Gesellschaft
- zwischenmenschliche Beziehungen: Liebe, Freundschaft
- Lebensvorstellungen und Ziele
11/2 Nationale und kulturelle Identität  
                  - russische Kunst und Kultur
- russische nationale Sitten und Gebräuche
12/1       Eine Welt – globale Fragen
-Natur und Ökologie in Russland und der GUS
                  -Tourismus im Land und Auslandstourismus in Russland
12/2      Herausforderungen der Gegenwart
- aus der Geschichte Russlands
- heutiges Russland (Ökonomie, Politik, Ökologie)

 

Kontakte zu einer Schule mit erweitertem Deutschunterricht in Russland

Seit mehreren Jahren hat unsere Schule Kontakte nach Perm am Ural. Bereits 4 mal war unsere Schule Gastgeber für Schüler und Schülerinnen aus Perm. Die russischen Kinder waren immer hoch motiviert  und sehr daran interessiert, ihre Deutschkenntnisse zu erweitern.  Aber auch für unseren Russischunterricht war ihr Besuch immer eine Bereicherung.
Hier zum Beispiel das Programm für die Schüler aus Perm im März 2011:
Russische Schüler aus Perm zu Gast am Karl-Friedrich-Schinkel-Gymnasium
Schon zum dritten Mal hatten wir am Karl-Friedrich-Schinkel-Gymnasium Gäste aus Russland. Am 12.03.2011 nahmen die Eltern unserer Schüler die russischen Kinder am Schinkelgymnasium um 20.00 Uhr in Empfang. So haben nun also 15 russische Kinder im Alter von 14 Jahren wieder 4 Wochen gemeinsam mit unseren Schülern gelernt und ihre Deutschkenntnisse erweitert.
Wir haben versucht, ihnen den Aufenthalt bei uns angenehm und interessant zu gestalten. Daher hatten wir ein kleines Programm für die 4 Wochen vorbereitet.
Programm für den Aufenthalt der russischen Schüler am Schinkel-Gymnasium:

  • Dienstag, 15.03.2011, Begrüßung der russischen Schüler gemeinsam mit den deutschen Gastgeber-Schülern in der Aula und Informationen zum Ablauf
  • jede Woche Donnerstag (17.,24.,31.03., 07.04.2011) in der 4. Unterrichtsstunde Treffen im Raum 240 zu Anfragen, Terminen und Problemen
  • Mittwoch, 16.03.2011, um 12.15 Uhr Stadtexkursion durch Neuruppin (Stadtrallye mit Aufgaben für die Schüler), Treffpunkt Schulhof
  •  
  • Montag 21.03. .2011, Fahrt nach Berlin, u.a. Besuch des Reichstages, voraussichtlicher Treffpunkt: Bahnhof Nrp., Abfahrt: 8.30 Uhr,
  • Dienstag, 22.03.2011, um 12.15 Uhr Besuch des Neuruppiner Heimatmuseums mit Führung, Treffpunkt Schulhof 11.35 Uhr, (ab 11.15 Uhr Mittagessen)
  • Mittwoch, 23.03.2011, Fahrt nach Schwerin mit dem Bus, Abfahrt 8.00 Uhr Schinkelgymnasium
  • Sonnabend, 26.03.2011, Fahrt nach Dresden mit dem Bus, Abfahrt 8.00 Uhr Schinkelgymnasium
  • Dienstag, 29.03.2011, Fahrt nach Rostock mit dem Bus, Abfahrt 8.00 Uhr Schinkelgymnasium
  • Mittwoch, 30.03.2011, Fahrt nach Potsdam voraussichtliche Abfahrt: 9.28 Uhr Nrp., Bahnhof Rheinsberger Tor
  • Donnerstag, 31.03.2011, Bowlingkegeln im Sportcenter Neuruppin
  • Dienstag, 05.04.2011, Klettern im Kletterturm von Neuruppin
  • Mittwoch, 06.04.2011 Fahrt nach Rheinsberg
  • Donnerstag, 07.04.2011, Abschlussabend mit Gasteltern
  • Sonnabend, 09.04.2011 9.00 Uhr Verabschiedung an der Schule
Und hier ein paar Fotos vom Besuch unserer Permer Gastschüler:
Bild1
Nach dem Abschlussprogramm, das die russischen Kinder für uns aufgeführt
hatten, wurden sie von uns in der Aula verabschiedet

Bild2

Bild3

Bild4

Bild5

Bild6

Bild7

Bild8

Bild9

Wie jedes Jahr hat den russischen Schülern besonders das Klettern im Kletterturm viel Spaß gemacht.

Inhalte © 2017 — Karl-Friedrich-Schinkel-Gymnasium Neuruppin
Design — Max Herrmann