Aktuelles

  • WEIHNACHTSKONZERT

    Durch ein schwungvolles Programm führten Neriah und Maximiliian. Querflöte, Gitarre und Klavier erklangen zusammen mit den Ensembles aus den Klassen 7 bis 12.
    Ein herzliches Dankeschön sagen wir allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern unter der Leitung von Frau Irmscher-Graß und Frau Schubach.

    Herr Schwanz



    WeihKon1819_1.jpgWeihKon1819_2.jpgWeihKon1819_3.jpgWeihKon1819_4.jpgWeihKon1819_5.jpgWeihKon1819_6.jpgWeihKon1819_7.jpgWeihKon1819_8.jpgWeihKon1819_9.jpgWeihKon1819_10.jpgWeihKon1819_11.jpgWeihKon1819_12.jpgWeihKon1819_13.jpgWeihKon1819_14.jpgWeihKon1819_15.jpgWeihKon1819_16.jpgWeihKon1819_17.jpgWeihKon1819_18.jpgWeihKon1819_19.jpgWeihKon1819_20.jpgWeihKon1819_21.jpgWeihKon1819_22.jpgWeihKon1819_23.jpgWeihKon1819_24.jpgWeihKon1819_25.jpgWeihKon1819_26.jpgWeihKon1819_27.jpgWeihKon1819_28.jpgWeihKon1819_29.jpgWeihKon1819_30.jpgWeihKon1819_31.jpg


  • Mathematikolympiade Stufe II

    Math inside
    "Unsere Gesellschaft bedient sich einer beeindruckenden Menge an Mathematik. Doch das geschieht hinter den Kulissen. Der Grund dafür ist einfach: Da gehört sie hin. Wenn du Auto fährst, willst du dir keine Sorgen wegen der komplizierten Mechanik machen, die es zum Laufen bringt. Du willst einfach einsteigen und losfahren. ... Du möchtest, dass dir das Navigationssystem in deinem Auto den Weg weist, ohne dass du selbst die Berechnungen anstellen musst. Du möchtest, dass dein Telefon funktioniert, ohne dich in Signalverarbeitung und Fehlerkorrekturcodes einlesen zu müssen.
    Aber es muss einige Menschen geben, die diese Mathematik beherrschen, sonst würde keines jener Wunderwerke funktionieren. " /1/

    Am Mittwoch, 14. November 2018 war es wieder einmal soweit. In der Aula versammelten sich 31 Schülerinnen und Schüler, die sich durch die Lösung der Olympiadeaufgaben der 1. Stufe für die 2. Stufe qualifiziert hatten, um sich den Herausforderungen einer zentralen Mathematikklausur zu stellen. Herr Nitsche erläuterte den Ablauf. (Bild 1)
    Jeder Teilnehmer versorgte sich mit den Aufgaben und vergaß kurze Zeit später (Bild 2) beim Lösen der Aufgaben die Welt um sich her.
    Lobenswert war, dass viele Teilnehmer die Arbeitszeit von 5 Zeitstunden bis zur letzten Minute ausnutzten. (Bild 3)
    Die Lehrerinnen und Lehrer der Fachkonferenz Mathematik bedanken sich für das Engagement der Teilnehmer und beglückwünschen alle Preisträger der Mathematikolympiade an unserer Schule.
    Elf Schülerinnen und Schüler konnten jeweils mit einem Kino- oder Büchergutschein in Höhe von 10€ prämiert werden.

    /1/ Aus einem Artikel von Ian Stewart, aus dem Buch: Pi & Co., Springer-Verlag,
    ISBN 978-3-540-77888-2

    Fotos: E.Preuß Fachkonferenz Mathematik



    MaOlymp1819_1.jpgMaOlymp1819_2.jpgMaOlymp1819_3.jpg


  • Zwei Schulrekorde in der Leichtathletik

    Beim Wettkampf „Jugend trainiert für Olympia“ der Leichtathletik am 04.10.2018 in Kyritz nahmen 4 Mannschaften unserer Schule teil. Die Silbermedaille erreichten die Mannschaften der Mädchen und der Jungen der Wettkampfklasse II. In der Wettkampfklasse III erreichten die Mädchen Bronze und die Jungen Platz 4.
    Zu diesen guten Ergebnissen trugen unter anderem Manja Bunke (10A) mit dem Schulrekord über 800m in 2:36,2 bei. Einen weiteren Schulrekord erreichte Anastasia Loewe (7 Kl.) im Ballweitwurf mit 47,50m.
    Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern, die unsere Schule präsentierten.

    Frau Schwanz



    LAKyritz1819_1.jpgLAKyritz1819_2.jpgLAKyritz1819_3.jpgLAKyritz1819_4.jpgLAKyritz1819_5.jpgLAKyritz1819_6.jpg


  • Eine Sache für 1-nen guten Zweck

    Am Dienstag, den 09. 10. 2018, veranstalteten wir, die Klasse 7E, einen Basar für einen guten Zweck, da in Indonesien ein Tsunami aufgetreten war & wir helfen wollten.
    Nachdem jeder seine Aufgabe bekommen hatte, ging es los .
    Die Aktion startete in der ersten großen Pause. Wir bauten zwei 2 Stände mit vielen leckeren Sachen, z. B. Käse- und Boulettenspieße, Kuchen, Popcorn, belegte Brötchen, Waffeln u.s.w., auf. Es gab sofort einen gewaltigen Ansturm, viele Leute wollten etwas kaufen. Wir kamen kaum nach, alle zu bedienen. Da wir in der ersten Pause nicht alles verkaufen konnten, machten wir auch noch die zweite große Pause durch.
    Es war ein echt schöner Tag und wir alle waren stolz, dass wir etwas für einen guten Zweck getan hatten. Insgesamt haben wir 240,00€ verdient, wir hätten nie mit so einer Summe gerechnet.
    Danke an alle, die uns unterstützt haben.

    Paula Schubert (7E)



    SpendeInd1819_1.jpgSpendeInd1819_2.jpgSpendeInd1819_3.jpgSpendeInd1819_4.jpgSpendeInd1819_5.jpgSpendeInd1819_6.jpg


  • Welche Welt?

    Ein Jahr haben Schüler der 11. Klassen des Schinkel-Gymnasiums auf diesen Tag hingearbeitet: die Premiere der von ihnen mitentwickelten und einstudierten Oper "Welche Welt".
    Am Donnerstag, 18.10.2018, um 19.30 Uhr wird sie im Musiktheater in Rheinsberg uraufgeführt. Ein zweites Mal ist sie am Freitag ebenfalls um 19.30 Uhr zu sehen. Der Eintritt kostet 10, ermäßigt 5 Euro.
    Die Jugendlichen haben zusammen mit der Librettistin Erika Otto eine Geschichte entwickelt, die in naher Zukunft spielt. Die Gesellschaft ist streng in Arm und Reich geteilt. Arme können nicht ohne Passierschein in die Welt der Reichen kommen und das zumeist als Angestellte der Reichen.
    Die Menschen flüchten sich in virtuelle Welten - so auch Stella und Sky, sie arm - er reich. Sie begegnen sich und verlieben sich. Die Frage ist, kann ihre Liebe vor diesem Hintergrund bestehen?
    Die musikalischen Ideen der Schüler hat Aurélien Bello aufgegriffen und die Musik geschrieben. Arturo Gama hat als Regisseur die Geschichte szenisch entwickelt. Begleitet werden die Schüler von einem Orchester junger Musikstudenten.

    Frau Schubach



    RhbrgChor1819_1.jpg


  • Sportfest Klasse 7

    Am 21. September kämpften die Schülerinnen und Schüler der sechs siebenten Klassen in vier Disziplinen der Leichtathletik.
    Im Ballweitwurf verbesserte Anastasia Loewe (7A) den Schulrekord auf 44 m.
    Der spannende Staffellauf endete mit Platz eins für die Klasse 7E.

    Frau Schwanz



    SpF11819_1.jpgSpF11819_2.jpgSpF11819_3.jpgSpF11819_4.jpgSpF11819_5.jpgSpF11819_6.jpgSpF11819_7.jpgSpF11819_8.jpgSpF11819_9.jpgSpF11819_10.jpgSpF11819_11.jpgSpF11819_12.jpgSpF11819_13.jpg


  • Vorsätze für das kommende Schuljahr:

    Romy, Leonie und Florin aus der Klasse 7 lernen erst einmal die Schule kennen, natürlich wünschen sie sich gute Noten und später ein gutes Abitur. Ihre Noten verbessern, wollen Maxi und Amy aus der Klasse 9. Zudem möchte Maxi besonders gut in Latein mitarbeiten und Amy will auf jeden Fall mehr für Mathe und Geschichte tun. Henriette hat sich vorgenommen mehr zu lernen und mehr Hausaufgaben zu machen, auch sie geht in die 9. Klasse. Mehr lernen in der Schule und auch zu Hause wird Joseph, um im kommenden Jahr gute Noten auf dem Abi-Zeugnis zu erhalten.

    Susann Böhm



    ErsterST1819_1.jpgErsterST1819_2.jpgErsterST1819_3.jpg

Inhalte © 2018 — Karl-Friedrich-Schinkel-Gymnasium Neuruppin
Design — Max Herrmann