Tag der offenen Tür am Freitag, 29.11.2019 von 15.30 - 17.30 Uhr> --zum Programm

Ruppin Sports



    Sprungfedern in den Schuhen



    Zum wiederholten Male fand in diesem Jahr der Hochsprungwettkampf an unserer Schule statt. Insgesamt 31 Schüler der Klassen 7-12 probierten sich in unterschiedlichen Techniken. Einige Sport-ler erreichten persönliche Bestleistungen, Louis Syrbe aus der Jahrgangsstufe 10 schrammte mit sei-nen hervorragenden 1,70m knapp am Schulrekord vorbei und machte mit dieser Höhe natürlich den Sieg in den 10. Klassen klar.



    Weitere Sieger: Lea Wacker, Leonard Steiner, Esmeralda La Barbera, Jason Philipp, Matilda Brandt, Frieder Lüdecke, Josephine Langsieb, Moritz Luy



    Am 13. März, nur acht Tage nach dem Schulwettbewerb, ging es in das OSZ zum Hochsprungwett-bewerb des Kreissportbundes. Auch dort erreichten unsere Sportler ausgezeichnete Leistungen. Der breite Kader zeigte das große Interesse an dieser Sportart. Sogar die weibliche Beteiligung war in diesem Jahr groß.



    Teilnehmer: Elisa Juhre (1,25m), Luisa Maier (1,25m), Fynn Oertel (1,45m), Philipp Presz (1,40m), Finjas Kasiske (1,40m), Maja Rodewald (1,20m), Milena Bortnikova (1,20m), Melissa Schwarz (1,20m), Leona Bollack (1,45m), Louis Syrbe (1,60m)




    Geld für Krebskranke gesammelt



    Wie in jedem Jahr fand auch in diesem Jahr das Sponsoren-Event statt. Das von Herrn Schuster 2009 ins Leben gerufene Projekt ist bei den Schülern sehr beliebt und es wurden erneut sehr gute Leistungen erzielt. Es wurde wieder Geld für die Typisierung durch die Sponsoren gespendet, um Leukämieerkrankten zu helfen. Am 22. März wurde das Event zum elften Mal ausgetragen. Auch dieses Mal war die Beteiligung wieder groß, 151 Schüler nahmen teil. 940 Euro wurden erkämpft, die Schule überwies die Summe der Aktion Knochenmarkspende e.V.. Die Teilnahme der Schüler und das eingespielte Geld blieb im Vergleich zu den letzten Jahren fast gleich. Auch die Disziplinen waren weitestgehend die gleichen wie im Vorjahr, nur das Ruderergometer war nicht dabei, dafür konnte man aber Pritschen (Volleyball).





    Einige Bestleistungen im Überblick:



    Pritschen (Volleyball)

    Leon Franz 9A 52x in 30s


    Merle Maslowski 9A 34x in 30s



    laufen

    Fynn Oertel 7B 2262m


    Rike Schmidt 9E 2088m


    Hanna Priebe 10B 2088m


    Svenja Benz 9E 2088m



    Fahrradergometer (3min)

    Magnus Frieske 8C 2300m


    Manja Bunke 10A 1800m



    Korbleger/ Basketball (1min)

    Noah Behrendt 10B 13 Tr.


    Sarah Höffler 8A 6 Tr.


    Luisa Wolina 8B 6 Tr.



    Rekorde geknackt beim Sportfest



    Das diesjährige Sportfest fand am 21.05. bei bestem Wetter statt. Die Schüler gingen mit Spaß und Ehrgeiz an die Sache und knackten dabei wieder einmal viele Rekorde. Dabei überzeugten sie nicht nur in den drei Hauptdisziplinen, sondern auch in den Alternativsportarten.



    Der Start in den Tag wurde wie jedes Jahr mit dem Staffellauf gemacht. Die E-Klassen sowie die 7F (da es keine 8E gibt) setzten sich souverän durch und freuten sich über den ersten Platz. Dahin-ter kamen die B-Klassen ins Ziel, den dritten Platz sicherten sich die C-Klassen. Duc Nam Le Nguyen, der für die 10E startete, zeigte sich sehr zufrieden: „Ich war mir sicher, dass wir nicht Letzter werden, weil ich wusste, dass wir schnelle Leute haben. Der erste Platz ist natürlich super, da wir die letzten Jahre nichts gerissen haben.“



    Danach ging es los mit den weiteren Wettkämpfen. Die Wettbewerbe liefen reibungslos ab, sodass die Siegerehrung sogar etwas vorgezogen werden konnte. Im Seilspringen ließen Alicia Krüger und Marius Riehstock mit 86 bzw. 87 Seildurchschlägen der Konkurrenz keine Chance. Riehstock ge-wann auch beim Standweitsprung mit sehr starken 2,80m. „So weit springen einige nicht mal mit Anlauf“, zeigte sich Frau Schwanz begeistert. Die 2,80m sind weiter als die der Sieger der vergan-genen Jahre, die meist zwischen 2,60m und 2,70m sprangen. Beim Rastelli überzeugte Noah Beh-rendt mit unglaublichen 1105 Wiederholungen. Schon in den letzten beiden Jahren siegte er mit 385 bzw. 585 Ballkontakten. „Ich habe viel zu Hause geübt und mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrie-den. Irgendwann lässt halt die Konzentration nach und die Beine werden schwach“, so der Zehnt-klässler. Beim Dreikampf der 7. Klassen war Svante Leisering mit 446 Punkten einsame Spitze. Die-se Punktanzahl ist wahrscheinlich ein Rekord, zumindest gab es in den letzten Jahren niemanden, der auch nur annähernd diese Marke erreichte. Allein beim Dreierhopp holte er über 200 Punkte mit ganz starken 7,91m. Auch beim 60m-Sprint holte er mit 7,7 Sekunden kräftig Punkte und teilte sich in dieser Disziplin den ersten Platz mit Anton Grusa. Den zweiten Platz im Jahrgang 9 belegte mit 262 Punkten Lukas Tauber: „Ich hab mich verbessert, einzig im Kugelstoßen lief es nicht optimal. Ich bin dennoch mit dem zweiten Platz sehr zufrieden.“




    Allen Siegern und Teilnehmern Glückwunsch zu den starken Leistungen!


Inhalte © 2019 — Karl-Friedrich-Schinkel-Gymnasium Neuruppin
Design — Max Herrmann